Kontakt

Peter Jahn

Geboren '78 in Berlin. 2013 erschütterte eine Trennung das Konstrukt, das ich mein Leben nannte, so sehr, dass es aufbrach. Ich konnte dem Druck meiner tiefen Emotionen nicht mehr standhalten, anstrengende Schauspiel wurde nicht mehr aushaltbar. Darunter lag Schmerz, den ich Jahrzehnte verdrängt hatte. Ich hatte mir selber eine vorzeigbare Persönlichkeit erschaffen, die ich mir sogar selbst glaubte, beruhigte meine Panik und meinen Hunger nach Nähe durch Süchte und Ablenkungen und hatte soziale Kontakte, in denen ich mich in Wirklichkeit einsam fühlte, weil wir uns einander nie ganz zeigten. Meine inneren Abwehrhaltungen führten vielen Schummeleien und dazu, dass ich manipulativ und depressiv war und abwechselnd Andere und mich selbst mies behandelte. Aus meinem Schmerz - den ich sogut es ging verdrängte - und einer Opferhaltung heraus, das Leben und die Anderen würden mir noch etwas schulden. Mein Selbstwertgefühl war hinter einer narzisstischen Fassade in Wirklichkeit bei null und ich fühlte mich wie ein Getriebener ohne Zuhause.

Jetzt war das Unechte nicht mehr auszuhalten. Ich gab die Kontrolle auf und liess mich von dem Strom an Emotionen und Lebenskraft, der da hervorbrach, überrollen. Mitsamt ganz viel ungefühlten Schrecken in mir. Ich wollte auf den Grund meiner Probleme tauchen und herauszufinden, wer ich eigentlich wirklich bin.

Ich suchte mir umgehend Unterstützung: Es folgten Jahre intensivster Selbsterfahrung in Körperpsychotherapie und psycholytischer Therapie - in Einzel- und Gruppenarbeit, Männerarbeit, Tantra und dutzenden anderen Erfahrungsräumen, Trainings sowie dem Leben in einer stark entwicklungsorientierten Gemeinschaft.

Bevor es besser wurde, war es oft zuerst zum Fürchten, mich dem Ungewissen, meinen Gefühlen, meiner Vergangenheit und der Wahrheit zu stellen.. Und hinter jedem kleinen Tod kam mehr von meinem wahren Selbst zum Vorschein, Fantasien wichen der Wirklichkeit, ich stellte immer mehr echte Intimität her und entdeckte, was meinem Leben Sinn und Erfüllung gab und wie ich gut dafür sorgen kann.

Aus meinen befreienden Erfahrungen tauchten meine Werte immer deutlicher auf,  meine Liebe zu den Menschen und der Wunsch, selbst Andere auf dem Weg zurück zu sich und in das Leben hinein zu unterstützen und mich für mehr Verbundenheit, Menschlichkeit, Selbstverantwortung und Lebendigkeit einzusetzen. Für ein fürsorgliches, unterstützendes Miteinander von Menschen, die gesund, sicher und satt genug sind, ihr Potential zum Wohle Aller in diese Welt zu entfalten. Und das besonders darum, damit es den Kindern in dieser Welt gut gehen kann, wir ihnen die Schrecken ersparen können, die wir nun in uns heilen und ihnen Resonanz und Selbstvertrauen schenken können.

Menschen, Beziehung und Bewusstsein sind meine Leidenschaften geworden und ich forsche und lerne jeden Tag. Was sind wir für Wesen, wie sind wir beschaffen und wie können wir diese unbegreiflich komplexe und erstaunliche Welt würdigen, in die wir eingebunden sind? 

Meine Kompetenz ist vor allem, was ich erfahren habe. Ich weiss durch die Aufarbeitung eigener verschiedener Traumata bis heute, wie es ist, in Verzweiflung, Überwältigung, Einsamkeit und seelischer Dunkelheit zu stecken und habe das Vertrauen gewonnen, dass das Leben uns hindurch und wieder an den richtigen Platz führt, wenn wir es erlauben.

Ich bin ausgebildeter Energetischer Körperpsychotherapeut, angehender Pädagoge und Musiker und Sänger. Besonders interessiert mich (transgenerationelles/ Schock-/ Bindungs-) Trauma, Sucht, Bindung und Spiritualität und ich orientiere mich unter anderem an der Arbeit von Levine, Maté, Neufeld, Lowen, Grof und Widmer. Zudem habe ich umfangreiche Erfahrungen und Trainings in Neurolinguistischem Programmieren (NLP)/ Hypnose, transformativer Kommunikation (insbesondere Circling und Co-Counseling), Aufstellungen, Psycholytischer Psychotherapie, Bonding, Atemarbeit, Tantra, Schamanismus.

Mein engstes soziales Lebensumfeld ist stark entwicklungsorientiert - in meinen nahen Beziehungen arbeiten wir ständig auch an uns Selbst. Ich setze mich wo ich kann ein für befreiende Echtheit, Selbstverantwortung, Entfaltung und gegenseitige Fürsorge. Für eine emotionale und menschliche Kultur liebevoller Verbundenheit, Lebendigkeit und für eine geerdete Spiritualität. 


Impressum

Netzwerk für Emotion und Miteinander.

Peter Jahn (c/o Taram-Dojo)
Dietzgenstraße 51-53
13156 Berlin 

Email
info@tieferverbunden.de

Facebook
facebook.com/tieferverbunden

Telefon
+49 (0) 157 56 56 00 25 

Nachricht schreiben

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.